Stampa und Borgonovo - Künstler und Barone

In Borgonovo kann man einige schönen Häuser aus dem 17. und 18. Jh. (Haus Baldini, Santi und Perico-Baldini) besichtigen. Die Kirche von San Giorgio wurde 1327 urkundlich erwähnt und 1694 wiederaufgebaut. Das Glasfenster im Bogenfeld des Chors ist ein Werk von Augusto Giacometti. Im anschliessenden Friedhof befinden sich die Gräber von der Familie Giacometti.
Stampa ist der Stammort der Künstlerfamilie Giacometti. Die Ciäsa Granda wurde 1581 erbaut. Heute beherbergt sie das Talmuseum mit ethnographischen Dokumenten, einer naturalistischen Sammlung und Werken der Giacomettis und von Varlin. In Coltura, auf der anderen Seite des Flusses Maira, stehen das Schloss Castelmur, ein imposanter Bau aus dem 18./19. Jh. und die Kirche von San Pietro. Im Chor kann man das Gemälde „Der Morgen der Auferstehung“ (1915) von Augusto Giacometti bewundern